Vorstandswahl der Piratenpartei Hessen abgeschlossen / Vertrauenspiraten gewählt

Der Landesparteitag der Piratenpartei Hessen hat beschlossen, keine Besitzer in den Vorstand zu wählen und die Zahl der Vorstandsmitglieder somit bei fünf Personen zu belassen. Der neue Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden Thumay Karbalai Assad aus Marburg (37 Jahre alt, Qualitätsingenieur, 72 Prozent Zustimmung, wiedergewählt), dem Stellvertretenden Vorsitzenden Kristos Thingilouthis aus Bad Wildungen (39 Jahre alt, Selbstständig, 52 Prozent Zustimmung), dem Schatzmeister Lothar Kraus aus Frankfurt (45 Jahre als, Softwareentwickler, 95 Prozent Zustmmung, wiedergewählt), dem Generalsekretär Kristof Zerbe aus Wiesbaden (44 Jahre alt, IT-Consultant, 75 Prozent Zustimmung) und Sascha Brandhoff aus Frankenberg (Eder) (30 Jahre als, Selbstständiger Anwendungsentwickler, 91 Prozent Zustimmung).

Aufgrund nach der Wahlauszählung aufgefundenen Stimmzetteln, die allerdings nichts am Ergebnis geändert hätten, wurde am Sonntag die Wahl des Politischen Geschäftsführers wiederholt. Der Parteitag beschloss dies, um keinerlei Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Wahl aufkommen zu lassen. Bei der Wahl am Vortag hatte Brandhoff 83 Prozent der abgegebenen Stimmen erhalten.
 
Ebenfalls am Sonntag wurden eine Wahl zu weiteren »Vertrauenspiraten« durchgeführt, die zusätzlich zu den vom Vorstand bestimmten »Vertrauenspiraten« als Ansprechpartner bei zwischenmenschlichen Problemen innerhalb der Partei dienen sollen. Die Wahl fiel hier auf Anne Pfeffeköver (90 Prozent Zustimmung) und Christiane Deneld-Busche (66 Prozent Zustimmung).
 
[Quelle]